Warum zu ITSPEZI?

Begonnen mit MS-DOS 3.0 und Windows Runtime 2.0 reichen die Wurzeln in die frühen Anfänge der heutigen PC Technik zurück.

Setzen Sie auf die Erfahrung aus über 20 Jahren IT- und EDV-Systembetreuung!

Mehr erfahren

HomeAnzeige der Artikel nach Schlagwörtern: ISDN

geplante ISDN Abschaltung 2018

Das Ende des ISDN-Zeitalters hat nun endgültig begonnen: spätestens zum Ende 2018 wird die Telekom das bestehende ISDN-Netz abschalten. Welche Auswirkungen das für Business Kunden hat, wird in diesem Artikel näher beleuchtet.

Die Ausgangslage

Die absolute Mehrheit aller Geschäftskunden in Deutschland setzt heute noch klassische Telefonanlagen ein. Diese werden in den Räumlichkeiten des Kunden betrieben und sind an das öffentliche Telefonnetz über ISDN-Anschlüsse (S0 oder PMX-Anschlüsse) verbunden. Genau dieses öffentliche ISDN-Netz will die Telekom nun endgültig zum Ende 2018 abschalten.

Vor der Abschaltung werden die einzelnen Elemente des ISDN-Netzes in ein neues Netz, das sog. NGN (Next Generation Network) migriert. Der große Vorteil des NGN ist, dass für alle übertragenen Dienste (Festnetz, Daten, TV, …) nur noch ein Netz benötigt wird. Seperate Netze für unterschiedliche Dienste gehören damit der Vergangenheit an. Die Einsparpotentiale für die Telekommunikationsanbieter sind enorm.

Die Umstellung von ISDN auf NGN läuft bereits seit vielen Jahren im Hintergrund. Allerdings haben Verbraucher davon bisher wenig mitbekommen, da zum Kunden hin die gewohnten ISDN-Merkmale nach wie vor zur Verfügung stehen.

Was passiert 2018?

Die Telekom plant die Abschaltung seines ISDN-Netzes zum Ende 2018. Vergleichbar mit der Umstellung von analogen TV auf DVB-T, bei der Fernehgeräte, die noch nicht den neuen Standard unterstützt haben, nicht mehr funktioniert haben, werden zur Abschaltung des ISDN-Netzes Telefonanlagen, die an herkömmlichen ISDN-Anschlüssen (Anlagen- oder PMX-Anschluss) betrieben werden, ihren Dienst quittieren.

Was bedeutet das für mich und mein Unternehmen?

Auch wenn bis zur Abschaltung noch einige Zeit ist, sollten sich Geschäftskunden schon heute Gedanken machen, ob Ihre aktuelle TK-Anlage den Anforderungen an das neue NGN-Netz entspricht. Generell ist in einzelnen Fällen der Weiterbetrieb der TK-Anlage unter bestimmten Umständen möglich. So kann z.B. durch einen Wandler der TK-Anlage “vorgekaukelt” werden, dass sie immer noch an einem ISDN-Anschluss betrieben wir, auch wenn tatsächlich ein NGN-Anschluss vorhanden ist.

In vielen Fällen macht aber die Aktualisierung der TK-Infrastruktur durchaus Sinn, da in den letzten Jahren eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen Einzug erhalten haben, die die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Mitarbeitern (auch mobile Mitarbeiter und stationäre Mitarbeiter über mehrere Standorte hinweg) und die Integration der Telefonanlage in die IT deutlich erleichtern.

Welche Möglichkeiten habe ich?

Prinzipiell bieten sich zwei Möglichkeiten für eine zukunftsfähige TK-Anlage an.

1. Lokale IP-Telefonanlage

Vergleichbar mit den meisten heutigen Installationen wird eine IP-Telefonanlage lokal am Kundenstandort betrieben. Der Unterschied zu einer klassischen Telefonanlage ist, dass eine IP-Telefonanlage nicht an einem ISDN-Anschluss hängt, sondern direkt am NGN-Netzwerk des Anbieters über einen sog. SIP-Trunk.

Einige Anlagen, sog. Hybrid-Anlagen, ermöglichen bereits heute den Betrieb der TK-Anlage an einem ISDN-Anschluss wie auch an einem SIP-Trunk. Vorteil einer solchen Anlage ist die sanfte Migration von ISDN zu NGN, welche idealerweise bereits vor Abschaltung des ISDN-Netzes vorgenommen wird.

Viele Anbieter von SIP-Trunking bieten auch die Möglichkeit, durch den Einsatz eines Mediagateways, den NGN-Anschluss zum Kunden hin in einen PMX-Anschluss zu wandeln. Vorteil: die bestehende TK-Anlage kann weiterbetrieben werden, nach Umstellung auf eine moderne IP-Anlage ist kein Wechsel des Anschlusses nötig.

Weitere Informationen zum Thema SIP-Trunk finden Sie auch in dem nachfolgenden Artikel der Computerwoche: Das Aus für ISDN – was Sie jetzt wissen müssen

2. Virtuelle TK-Anlage (auch Cloud Telefonanlage, IP Centrex oder Hosted PBX)

Im Gegensatz zu einer klassischen oder IP-Telefonanlage wird bei dieser Lösung die Telefonanlage des Kunden nicht mehr lokal in seinen Räumlichkeiten, sondern im Rechenzentrum des gewählten Anbieters betrieben. Die Verbindung zur virtuellen TK-Anlage erfolgt über eine entsprechend dimensionierte Datenleitung, z.B. ADSL oder SDSL. Ein separater Telefonanschluss oder SIP-Trunk wird nicht benötigt. Mobile Mitarbeiter können sich über eine App auf Ihrem Smartphone auch über ein Mobilfunknetz mit der Telefonanlage verbinden.

Diese Lösung bietet viele Vorteile aber auch einige Nachteile:

+ Keine Investitionskosten für eine neue TK-Anlage
+ Hohes Einsparpotential im Vergleich zu klassischen Lösungen
+ Beliebig viele eingehende Leitungen
+ Voll skalierbar durch einfaches zu- und abbuchen von Nebenstellen
+ Einfache Integration von mobilen Teilnehmern (über App für Smartphone) und Homeoffices
+ Einheitliches Rufnummernkonzept (One Numbering Concept, z.B. Handy ist unter der Festnetzrufnummer erreichbar und signalisiert die Festnetzrufnummer bei abgehenden Gesprächen)
+ Keine Kosten für Wartung und Updates
+ Komplettes Funktionsportfolio einer professionallen Telefonanlage ab der ersten Nebenstellen (Warteschleife, ACD, …)
+ Technik ist immer auf dem aktuellsten Stand
+ Ausfallsicher durch Verteilung auf mehrere redundante Rechenzentren
+ Abhörsicher durch Verschlüsselung der Gespräche

– Netzwerk muss VoIP-ready sein
– Internetzugang muss entsprechend dimensioniert sein (Bandbreitenbedarf von ca. 100 kBit/s pro Telefonat wird benötigt) und sollte am zentralen Standort durch ein Backup abgesichert sein

Warum eine Umstellung heute schon Sinn macht

SIP-Trunking und Cloud Telefonanlagen bieten zu den heute bei den meisten Kunden eingesetzten Lösungen einen signifikanten Preisvorteil.

So bietet z.B. der Mainzer Anbieter Deutsche Telefon Standard AG auf seinem SIP-Trunking Anschluss im Tarif Business 1 Telefonate ins Deutsche Festnetz für 1 ct/min und in alle deutsche Mobilfunknetze für 5 ct/min an. Eine Nebenstelle auf einer virtuellen Telefonanlage erhalten Sie bereits für 4,80 € im Monat.

Unsere Empfehlung: prüfen Sie schon jetzt, ob Ihre TK-Anlage für künftige Anforderungen bereit ist – das bedeutet nicht nur, dass Ihre Telefonanlage die Abschaltung des ISDN-Netzes gut übersteht, sondern auch, ob Ihre TK-Anlage eine effiziente Arbeit Ihrer Mitarbeiter, z.B. durch CTI (Computer-Telefon-Integration), Integration von mobilen Mitarbeitern in Ihre Telefonanlage, Konferenz- und UCC-Funktionalitäten, unterstützt und auch Ihren professionellen Auftritt bei Ihren Kunden und Interessenten, z.B. durch eine professionelle Warteschleife, automatische Verteilung eingehender Anrufe (ACD) und Erreichbarkeit Ihrer mobilen Mitarbeiter unter der Festnetzrufnummer, sicherstellt.


Quelle: Mit freundlicher Genehmigung von ictbroker.de

Gern analysieren wir mit Ihnen Ihre aktuelle Anlage/Infrastruktur und suchen gemeinsam nach einer Lösung für Zukunfts- und Investitionssicherheit.

Bei Interesse? HIER KLICKEN

VoIP - Telekommunikation

ITSPEZI berät, betreut und plant Ihre unternehmensweite TK Lösung. Zusammen mit Partnern, wie der deutschen Telekom, sipgate, Kabel Deutschland u.a., realisiert ITSPEZI die Leitungswege und übernimmt die komplette Planung und Programmierung Ihrer neuen Kommunkationslösung.

Ob Ihr Unternehmen 5 oder 500 Mitarbeiter hat die telefonieren müssen, spielt dabei keine Rolle. Mit unseren flexiblen Kommunkationslösungen passen wir Ihre Lösung an Ihre Bedürfnisse an. Natürlich mit der Möglichkeit bei Bedarf die Anlage zu schrumpfen oder zu erweitern.

ITSPEZI setzt Telefonanlagen des Herstellers "starface" ein, deren Software u.a. auch in allen Gigaset Telefonanlagen zu finden ist. Flexible Lösungen von 1-1000 Mitarbeiter mit bis zum mehreren hundert Standorten weltweit vernetzen und beim Telefonieren bares Geld sparen.

ITSPEZI realisiert VoIP Lösungen für Call-Center mit individueller CRM Software und intelligentem Anrufmanagement mit Warteschlangen die Anrufe zu dem Mitarbeiter der Gruppe durchstellen, der am längsten kein Gespräch angenommen hat u.v.m.

Lassen Sie sich beraten!

Hier ein paar Vergleichsbeispiele unserer bestehenden Kundschaft:

Praxisbeispiele realisiert 2013 komplett mit Gigaset Endgeräten der Pro-Serie und DECT Headsets des Herstellers Jabra, sowie DECT Handgeräten von Gigaset Pro   realisiert 2012 komplett mit Snom & Grandstream Endgeräten ohne DECT Geräte, aber mit kabelgebundenen Headsets für 10 Telefone.   realisiert 2013 komplett mit Endgeräten der Gigaset Pro Serie und 16 Sennheiser DECT Headsets sowie 25 DECT Mobilgeräten auf 4 Etagen im DECT Multizellen System.
  alt neu alt neu alt neu
  Konventionelle TK Anlage (ISDN) VoIP TK Anlage Konventionelle TK Anlage (ISDN) VoIP TK Anlage Konventionelle TK Anlage (ISDN Anl.) VoIP TK Anlage
Anzahl Mitarbeiter 7 16 49
Grundgebühr Anschluss 54,90 € 19,95 € 44,90 € 49,95 € 239,60 € *5 179,95 €
Telefon- Extrakosten *1 175,00 € 49,95 € *6 476,00 € 299,95 € *6 730,00 € 499,95 € *6
DSL Anschluss 29,95 € 24,90 € *7 39,95 € 24,90 € *7 599,00 € 499,95 € *8
Mobilverträge 6 16 40
Grundgebühr pro Mobilanschluss 54,90 € 0,00 € 39,95 € 0,00 € 58,78 € 0,00 €
Telefon- Extrakosten p. A. *2 65,00 € 19,95 € *9 43,00 € 19,95 € *9 35,00 € 19,95 € *9
             
Summe Festnetz 259,90 € 94,80 € 560,85 € 374,80 € 1.568,50 € 1.179,85 €
Summe Mobilgeräte *3 719,40 € 119,70 € 1.327,20 € 319,20 € 3.751,20 € 798,00 €
             
Gesamt im Monat 979,30 € 214,50 € 1.888,05 € 694,00 € 5.319,00 € 1.977,85 €
Gesamt im Jahr 11.751,60 € 2.574,00 € 22.656,60 € 8.328,00 € 63.837,60 € 23.334,20 €
             
Ersparnis im Monat *4 764,80 €   1.194,05 €   3.341,95 €  
Ersparnis im Jahr *4 9.177,60 €   14.328,60 €   40.103,40 €  

*1 - Ø Telefonkosten im Monat für Mobilfunk und Auslandsgespräche
*2 - Extrakosten für Telefonate ohne SMS und Datendienste
*3 - Ø Telefonrechnung für alle Mobilgeräte
*4 - Schwankt je nach Monatsrechnungen (Durchschnittswert aus 12 Monaten)
*5 - Kunde hatte 4 Anlagenanschlüsse der Telekom mit 8 Amtsleitungen
*6 - Flatrate für alle Gespräche ins Fest- und Mobilnetz
*7 - Kabel Deutschland Business Anschlus 100 MBit Download 6 MBit Upload (ausreichend für bis zu 60 gleichzeitige Telefongespräche)
*8 - SDSL Standleitung 22 MBit (ausreichend für bis zu 200 gleichzeitige Telefongespräche)
*9 - Flatrate in alle Netze (Festnetz und Mobilfunk) der gesamten Europäischen Union

Leistungen

Was begonnen hat, um den Eigenbedarf an Wissen und Technikhunger zu stillen, ist die eigentliche Basis sämtlicher mit ITSPEZI agierenden Zweige, Sparten und Bereiche.

Angefangen mit einem Schneider Euro XT mit sagenhaften 12 MHz Geschwindigkeit (wenn er mal einen guten Tag hatte) und 512 KiloByte Arbeitsspeicher mit einer riesigen 20 MegaByte Festplatte (er hatte wenigstens schon eine). Was für eine Wahnsinnsmaschine! Was konnte der? MS DOS 3.0 / 5.0 / 6.2 liefen und mittels Auslassen einiger unwichtiger Funktionen, bekam ich sogar ein Windows 3.0 installiert. Die erste richtige Windows Version, seit den Runtimewindowsmodulen von vorher.

Und ja, ich konnte damit produktiv arbeiten!

Heute ist es nur noch ein nostalgischer Rückblick, denn in unserer Serverumgebung sind hochpotente Rechner am Arbeiten. Allerdings werden unsere Server weitestgehend virtualisiert. D.h. Innerhalb eines PC's laufen mehrere PC's virtuell und eigenständig. Das spart Strom und verteilt ungenutzte Ressourcen sinnvoll. Ausserdem senkt das natürlich auch die Investitionskosten in die Hardware, wovon unsere Kundschaft auch wieder profitiert.

Heute bietet die IT Sparte der WERBESPEZI UG, ITSPEZI.com folgende Leistungen und Produkte an:

  • Beratung, Planung, Konzeption, Verkauf/Finanzierung und Installation kompletter Client-Server Netzwerke,
  • Integration vorhandener Hard- und Software in die neue Umgebung (insofern sie die Grundvoraussetzungen erfüllt),
  • Planung, Einrichtung und Betreuung von MS Windows Servern ® sowie Einrichtung und Betreuung von MS Exchange ® Servern,
  • Fernwartung per Teamviewer, auch auf Mobilgeräte (Android und Apple iOS),
  • Planung und Umsetzung von Servervirtualisierungen auf Basis von VMWare esx und esxi,Verkauf von PC Hard- und Software,
    u.v.m.
  • Beratung, Planung, Konzeption, Verkauf und Einrichtung von Telekommunikationsanlagen auf konventioneller ISDN und VOIP Basis,
  • Planung, Konzeption und von Multizellen DECT Lösungen bis hundert Mobilteile und Benutzer,
  • Vernetzung mehrerer Telefonanlagen für Filialbetrieb o.ä.,
  • Verkauf von Telekommunikationsprodukten der Consumerklasse,
    u.v.m.

Aktuelle Angebote finden Sie auch in unserem Onlineshop!

WERBESPEZI ist autorisierter Gigaset Fachhändler und Gigaset Pro Business Partner.

Telefonkosten einsparen

Telefonanlage okay?

  • Sie wollen sichergehen das sie wie gewohnt weiter telefonieren können?
  • Sie wollen gern Telefonkosten sparen?
  • Sie wollen sehen ob es Einsparpotenzial gibt?

Hier sind sie richtig! Wir analysieren mit Ihnen gemeinsam ihre bisherigen Telefonkosten, Ihre Infrastruktur und erstellen ihnen ein Angebot zur Optimierung!

Rufen Sie uns an, solange sie noch können...



Telefonkostenoptimierung

Sie wollen Telefonkosten sparen und gleichzeitig zukunftsicher investieren. Wir zeigen Ihnen das vorhandene Sparpotenzial auf und sagen Ihnen auch wenn es keinen Zweck hat an der aktuellen Einstellung etwas zu ändern (z.B. durch bereits optimale Providerwahl oder noch lange Restvertragslaufzeiten.

Zur Berechnung...



Unsere Telefonnummer:

0365 - 25762376

Unsere Servicezeiten:
Montag-Freitag
10:00 - 18:00 Uhr

callback

Auf Wunsch rufen wir sie auch gern zurück!

WERBESPEZI UG

WERBESPEZIErfahren Sie mehr über unsere Partner und Unternehmensbestandteile. Professionelle Werbung, Webdesign und Druckprodukte.
Lesen Sie mehr...

S-MOVIE.TV

S-MOVIEKonferenzen, Tagungen, Kongreße. Videopräsentation professionell auf Leinwand oder Video LED. S-MOVIE TV ist Ihr Partner.
Lesen Sie mehr...

ITSPEZI Wartung & Support

ServiceProfessioneller Support und kurze Entstörzeiten in Fehler- oder Notfallsituationen. 24h Hotline für technische Störung an Vertragsanlagen.
Lesen Sie mehr...

Go to top